so geht’s

Ausleihe und Rückgabe

Du brauchst am Wochenende eine Bohrmaschiene oder nächste Woche Umzugskartons? Kein Problem! Im LeihLaden Dresden kannst du dir kostenfrei alle Dinge aus unserem Sortiment ausleihen.

So funktioniert’s

Du kannst jederzeit zu unseren Öffnungszeiten (Montag und Freitag 17 – 19 Uhr) oder während der Bürger*innensprechstunde im Stadtteilladen auf der Pfotenhauerstraße 66 in Dresden-Johannstadt vorbeikommen. (Achtung! Während des Lockdowns ist der Stadtteilladen nicht ständig besetzt, wir vereinbaren gern in dieser Zeit individuelle Termine über E-Mail, um eine kontaktfreie Abholung zu ermöglichen.)

Eine Ausleihe ist jederzeit für eine individuell festgelegte Dauer möglich. Die Ausleihe selbst ist kostenfrei, allerdings müsst ihr einen Pfand hinterlegen. Der Pfand richtet sich nach dem Wert des Gegenstands und wird bar bezahlt. Bei jeder Ausleihe machen wir gemeinsam einen Leihvertrag, in dem Dauer der Ausleihe und die Höhe des hinterlegten Pfands vereinbart werden und vermerken für die Dauer des Ausleihvorgangs deine Kontaktdaten. Anschließend kannst du den entliehenen Gegenstand mit nach Hause nehmen.

Bei der Rückgabe bekommst du natürlich deinen Pfand zurück*. Sollte das entliehene Gerät während der Nutzung bei dir kaputt gehen, behalten wir den Pfand ein und nutzen das Geld für die Reperatur. Bei sachgemäßer Nutzung und einem Defekt infolge von Verschleiß musst du natürlich kein Geld bezahlen.

Natürlich freuen wir uns am Ende über eine kleine Spende. Nur so können wir alle laufenden Kosten wie Druckkosten, eventuelle Mietkosten für unsere Veranstaltungen oder Reperaturarbeiten decken.

Bei der Herausgabe und Rücknahme von Geräten prüfen wir gemeinsam deren Vollständigkeit, Funktionsfähigkeit und Zustand.

* Der Leihgegenstand muss im gleichen Zustand zurückgegeben werden, in dem er entliehen wurde. Gegebenenfalls ist eine Reinigung durchzuführen. Eigenmächtige Änderungen oder Reparaturen am Leihgegenstand sind nicht zulässig. Wird der Gegenstand unbeschädigt, vollständig und sauber zurück gegeben, wird der Pfand in voller Höhe zurückgezahlt.
Werden entliehene Gegenstände mangelhaft oder kaputt zurückgegeben, wird der Pfand zur Reparatur, bzw. zum Ersatz teilweise bis zur vollen Höhe einbehalten
Gebrauchsüblicher Verschleiß ist davon ausgenommen.

Bei verspäteter Rückgabe werden 2 € pro Öffnungstag einbehalten.
Ist der Leihgegenstand nicht mehr reparierbar oder verloren, kann der Pfand nicht erstattet werden.

Datenschutz

Für den Nutzungszeitraum notieren wir uns eure persönlichen Daten aus dem Personalausweis oder der Meldebescheinigung. Nach der Rückgabe werden die Daten gelöscht.

Schadensfall

Der LeihLaden Dresden übernimmt außer im Fall grober eigener Fahrlässigkeit oder Vorsatzes keine Haftung für die ausgeliehenen Gegenstände. (vgl. BGB 599). Der Entleiher haftet also grundsätzlich selbst für Schäden, die am oder durch den Leihgegenstand entstehen, insbesondere für Schäden eines unsachgemäßen Gebrauchs.
Der Entleiher ist verpflichtet, sich über die sachgemäße Nutzung anhand der Gebrauchsanleitung zu informieren. Er ist ebenso verpflichtet, entsprechende Schutzkleidung zu tragen, sollte dies erforderlich sein.
Treten Schäden und Mängel an geliehenen Gegenständen auf, sind diese unverzüglich dem LeihLaden Dresden zu melden und die weitere Benutzung zu unterlassen.
Der LeihLaden Dresden ist nicht verantwortlich für Herstellungs- oder Materialfehler. Sollte sich der Entleiher selbst oder andere durch die Benutzung eines Leihgegenstandes verletzen oder jemand dadurch zu Tode kommen, übernimmt der LeihLaden Dresden keine Verantwortung, wenn und soweit das nicht durch eine fahrlässige Pflichtverletzung des LeihLaden Dresden selbst verursacht worden ist.

Entliehene Gegenstände dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.